Das Aalto-Musiktheater feiert seinen 25. Geburtstag

September 25, 2013 in Kultur, Lokales

Grund zum Feiern gibt es für das Aalto allemal. Denn das Theater hätte es fast nicht gegeben.
Eigentlich hätte das Aalto-Theater bereits in den 60er Jahren gebaut werden sollen. Es gab eine Ausschreibung, die hat ein gewisser Alvar Aalto gewonnen. Zur Umsetzung des Entwurfs kam es jedoch nicht.

Die Stadt investierte lieber in Verwaltungsgebäude wie das Rathaus oder in den Wohnungsbau und Schulbau. Erst 10 Jahre später wurde die Idee wiederbelebt und Aalto sollte seine Entwürfe überarbeiten und mit dem bau beginnen. Jedoch starb er 4 Monate nachdem er seine Entwürfe vorgelegt hatte. Also hieß es wieder einmal: Kein zweites Theater.

Zum Glück war das Geld in den 70ern nicht ganz so knapp wie heute. Nachdem das Rathaus fertig war, nahm man den dritten Anlauf und diesmal klappte es. 1983 gab es die Grundsteinlegung und 1988, genau vor 25 Jahren, gab es dann die feierliche Eröffnung.

Gelohnt hat sich das Warten aber auf jeden Fall. Das Aalto-Theater in Essen trägt nämlich den Titel Opernhaus 2008. Die Auszeichnung erteilt die Zeitung OPERNWELT jedes Jahr und zeichnet damit die bedeutensten Häuser im deutschsprachigen Raum aus. Wer also irgendwie ein Fable für klassische Musik hat, der sollte sich das Opernhaus auf alle Fälle ansehen und anhören
CampusFM gratuliert natürlich zum Ehrentag. [ck]

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.