Hochschulen Aktuell KW 38

September 15, 2014 in Hochschulen Aktuell

Projekt LoFIP abgeschlossen
Im Rahmen des Wettbewerbs High Tech-NRW ist das Projekt Logistik Future- Internet- Plattform, kurz LoFIP, nach drei Jahren beendet. Die Wissenschaftler des Projektes haben sogenannte Cloud-Leitstände entwickelt, mit denen Messwerte eines Leitsystems online überwacht werden können. Wie die Pressestelle der UDE berichtet, mache das Projekt die Transport- und Logistikprozesse mit Hilfe dieser Cloud-Leitstände robuster und ebenso schonender für vorhandene Ressourcen. Dabei seien die Leitstände extra konstruiert und würden in Echtzeit Handlungsalternativen bei möglichen Problemen anzeigen. Für Unternehmen sei diese Projektarbeit von großem Nutzen, um besser und schneller arbeiten zu können. Die UDE wurde mit einem Förderungsgeld von 1,9 Millionen Euro bezuschusst. Die Zusammenarbeit für dieses Projekt ist mit der RWTH Aachen, dem Duisburger Hafen, der SAP AG, dem Simulations Dienstleistungs Zentrum SDZ sowie der Deutschen Post AG erfolgt. Die Abschussveranstaltung zum LoFIP Projekt findet am 19.09 statt.

Gemeinsame Studienangebote zwischen der Niederlande und NRW
Die Wissenschaftsministerinnen Svenja Schulze aus NRW sowie Jet Busseman aus den Niederlanden haben sich in Münster zur Konferenzsitzung getroffen, so berichtet das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung. Zurzeit gibt es 30 gemeinsame Studienangebote zwischen den Ländern. Hier enthalten sind Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Sommerprogramme. Insgesamt seien 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Münster zusammengekommen und hätten sich über die grenzüberschreitende Hochschulzusammenarbeit ausgetauscht. Zwischen der Universität Münster sowie der Universität Twente gibt es bereits Kooperationen zu Studiengängen.

Ökonomen der Universität Duisburg-Essen im Ranking weit vorne
Gleich sechs Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen sind in einem Ranking der Frankfurter Allgemeinen Zeitung unter den Top 100 aufgelistet. Vorgestellt wurden darin die einflussreichsten Ökonomen momentan. Wie die Pressestelle der UDE berichtet, hat keine andere Universität sonst aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz so viele Wissenschaftler im Ranking. Auswahlkriterium für die Bestenliste war, dass die Ökonomen nachweisliche Spuren in der Öffentlichkeit oder der Forschung hinterlassen haben. Gemessen wurde dies durch die Anzahl der Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitungen, wie oft sie von Zeitungen zitiert wurden und ihre Wertschätzung durch Parlamentarier und Beamte. Dr. Jürgen Wasem führt das interne Feld der UDE-Wissenschaftler an und ist insgesamt auf Platz 18 der FAZ Bestenliste.[st]

Neuer Professur für die Medizinische Fakultät der UDE
Prof. Dr. Jürgen Becker ist neuer Professor für Translationale Onkologie an der Universität Duisburg-Essen. Berufen wurde er von der Medizinischen Fakultät und dem Deutschen Krebsforschungszentrum. Seit Anfang September forscht Dr. Becker in Sachen Hautkrebs am Uniklinikum Essen. Bei der Forschung besteht auch eine Zusammenarbeit mit der Klinik für Dermatologie am Westdeutschen Tumorzentrum, so die Pressesteller der UDE. Becker hat in Hannover studiert und forschte in einem Institut in Kalifornien. In den letzten vier Jahren arbeitete er an der medizinischen Universität Graz. Becker freue sich schon auf seine neue Arbeit an der UDE.[st]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.