Hochschulen Aktuell KW 51

Dezember 22, 2016 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 22.12.16
Dozenten haben zu wenig Zeit für Lehre und Forschung

Fast die Hälfte ihrer Arbeitszeit verwenden die Hochschuldozenten heutzutage nicht mehr für Lehre und Forschung, sondern für bürokratische Tätigkeiten. Dies meldet der Deutsche Hochschulverband, kurz DHV. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage unter 1.000 Professoren, die im Auftrag des DHV durchgeführt wurde. Die aktuelle Umfrage wurde mit einer ähnlichen Erhebung aus dem Jahr 1976 verglichen. Generell stellte der DHV fest, dass die Zeit für die Lehre immer weniger geworden ist. 1976 wurde noch 42 Prozent der Arbeitszeit für die Lehre genutzt, 2016 sind es nur noch 28 Prozent.

Weniger Zulassungsbeschränkungen
Laut der Hochschulrektorenkonferenz ist die Anzahl der Zulassungsbeschränkungen zum Wintersemester 16/17 erneut leicht zurückgegangen. Die Studienanfängerquote blieb jedoch bei dem außergewöhnlich hohen Wert von 58 Prozent. Dieses Semester sind in Deutschland rund 45 Prozent der Studiengänge zulassungsbeschränkt, im vergangenen Jahr waren es noch ca. 46 Prozent. Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es dabei große Unterschiede. Die meisten Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen hat Hamburg mit knapp 75 Prozent, das Schlusslicht bildet Thüringen mit etwa 10 Prozent. NRW liegt mit ca. 46 Prozent im bundesweiten Mittelfeld.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.