Lit.Cologne 2017

März 20, 2017 in Kultur

Dieses Wochenende ist die 17. Lit.Cologne zu Ende gegangen. Ganze 10 Tage ging das Literaturfestival in Köln und ist damit eines der größten in Europa. Unsere Kollegin Anna Schwalenstöcker hat am Samstag, den 18.3. eine der letzten Veranstaltungen des Festivals besucht, „Jussi Adler Olsen und Peter Lohmeyer machen ein Selfie“. Der ungewöhnliche Name der Veranstaltung hängt mit dem Titel des neuen Buches des dänischen Autors Jussi Adler Olsen zusammen. „Selfies“ heißt das siebte Buch aus der Thriller-Reihe um den Ermittler Carl Morck und sein Sonderdezernat Q, dabei meint der Titel nicht (nur) die Selfies an sich, sondern die Haltung, junger Frauen nur um sich selbst zu kreisen.
Die Veranstaltung fand im Theater am Tanzbrunnen in Köln statt und wurde von der Literaturjournalistin Magarete von Schwarzkopf moderiert. Neben spannenden Informationen über die Entstehung des Buches und privates von Jussi Adler Olsen, las Peter Lohmeyer kurze Auszüge aus dem Buch. Mit viel Humor und spannenden Momenten während der Lesungen waren die 90 Minuten der Veranstaltung schnell vorbei.

Solltet ihr jetzt Lust auf eine Veranstaltung bekommen haben, müsst ihr nicht bis zum nächsten Jahr warten! Vom 4.-8. Oktober findet im Ruhrgebiet zum ersten Mal die Lit.Ruhr statt! Trotzdem sollte man sich aber bei beiden Veranstaltungen immer beeilen mit dem Karten bestellen, für Studenten gibt es ermäßigte Karten manchmal schon ab 10 Euro!

Der Kommentarbereich ist geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind zugelassen.