Hochschulen KW 51

Dezember 18, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 18.12.17
Studiensituation in Deutschland dauerhaft besser

Die meisten Studierenden in Deutschland sind mit der Studiensituation zufrieden. Dies ergab der 13. Studiensurvey des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Sowohl die Wahlmöglichkeiten von Kursen und Modulen als auch die Abstimmung der Lehrinhalte auf das Prüfungssystem nehmen die Studierenden positiv war. Die meisten Studierenden bewerten ihre Lehrenden als gut vorbereitet und engagiert. Auch die Organisation der Lehre hat sich verbessert, es gibt weniger Überschneidungen zwischen Veranstaltungen und weniger überfüllt Kurse und Vorlesungen. Generell gaben mehr als 70 Prozent der befragten Studierenden an, gerne zu studieren.

Hochschulen erwarten gute Mathematikkenntnisse
Hochschulen wünschen sich von Studierenden der mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern (kurz MINT) umfassende Schulkenntnisse der Mathematik. Dies ergab eine Studie des Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (kurz IPN). Zu den Kenntnissen zählen die Inhalte der Sekundarstufe I wie Bruchrechnen oder das Lösen von Gleichungen. Außerdem erwarten die Lehrenden adäquate Vorstellungen über die Wissenschaft Mathematik und persönliche Fähigkeiten wie Frusttoleranz. In den MINT-Studienfächern gibt es seit Jahren eine hohe Studienabbruchquote. Die Studie des IPN soll den Studierenden deshalb bei einer besseren Studienfachwahl helfen.

Der Kommentarbereich ist geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind zugelassen.