Du durchsuchst das Archiv für Tipp.

Unikompass vom 11.10.2017

Oktober 11, 2017 in Lokales, Tipp

Prof. Dr. Martin Schubert erläutert heute im Uni-Colleg, wie es dazu kam dass die Bibel schon lange vor Martin Luther ins Deutsche übersetz wurde. Die Veranstaltung findet um 19.30 Uhr am Campus Duisburg im Hörsaal MD 162 statt.

HIV-positiv zu sein, bedeutet nicht mehr zwangsläufig an AIDS zu erkranken. Welche Rolle dabei die Antiretrovirale Therapie spielt und ob mit ihr ein Ende der Infektionskrankheit in Sicht ist, referiert PD Dr. Stefan Esser am Freitag um 10.15 Uhr im Audimax des Universitätsklinikum Essen, Hufelandstraße 55.

Das Gemälde „La masía“ (Der Bauernhof) von Joan Mirós gilt als eines der wichtigsten spanischen Kunstwerke des 20. Jahrhunderts. Am Samstag gibt es von 15 bis 18 Uhr die Gelegenheit, direkt am Bild zu erfahren, woran das liegt, dass von Prof. Dr. Helmut C. Jacobs im Bürgermeisterhaus Essen-Werden, Heckstraße 105, präsentiert wird.

Eine Verbindliche Anmeldung unter 0201/493286 oder buergermeisterhaus@t-online.de ist erforderlich.

Steuererklärung für Studis

August 7, 2017 in ...und sonst?, Tipp, Uncategorized

Eigentlich könnte man denken, dass man sich als Student noch keine Gedanken über Steuererklärungen machen sollte. Warum auch? Wir müssen doch schon genug für die Uni machen, wie Referate halten, Hausarbeiten schreiben oder der alleinige Besuch einer Vorlesung. Warum es sich für dich lohnen könnte eine Steuererklärung zu machen und wie viel dabei vielleicht auch für dich rausspringt, erfährst du jetzt.
Regulär muss kein Student eine Steuererklärung machen, denn die meisten arbeiten auf Minijob-Basis oder als studentische Aushilfskraft und zahlen keine Steuern, die sie zurückholen könnten. Es gibt jedoch auch einige unter uns, die selbstständig sind und von denen das Finanzamt eine Steuererklärung sehen möchte, um nachzusehen, ob sie über den Grundfreibetrag gekommen sind. Der Grundfreibetrag ist eine Steuerfreigrenze, bis zu der keine Steuern gezahlt werden müssen. Zurzeit liegt der Betrag bei 8.820 Euro pro Jahr. Weiterlesen →

Redaktionstipp: Essen.Original. und Platzhirsch Festival 2016

August 29, 2016 in Tipp

Der Festivalsommer ist bislang an euch vorbeigezogen? Das könnt ihr ändern und zwar noch an diesem Wochenende!
Angefangen mit dem Platzhirsch Festival, das vom 2. bis zum 4. September in Duisburg stattfindet und euch so ziemlich alles bietet, was ihr euch vorstellen könnt. Das heißt es gibt hier nicht nur richtig gute Musik aufe Ohren. Nein, ihr könnt auch bei Lesungen, klassischen Konzerten, verschiedenen Ausstellungen oder Poetry Slams dabei sein. Um euch mal eben ein paar Namen zu nennen… Dabei sind dieses Jahr zum Beispiel Saitenspiegel, das Stoppok Trio oder Glocal Bach. Da ist also wirklich für jeden was dabei. Und billig ist es auch noch! Denn so eine Tageskarte kostet gerade mal 12 Euro Eintritt. Und die zahlt ihr sogar für einen guten Zweck. Das Festival setzt sich nämlich für die Artenvielfalt im Duisburger Stadtrevier ein. Also alle Mann ab nach Duisburg zum Dellwigplatz, es lohnt sich. Weiterlesen →

Tipps und Alternativen zur Geschenk-Suche

Dezember 12, 2014 in Tipp

Wir von CampusFM haben für Euch ein paar empfehlenswerte Links und gute kleine Läden als Alternativen zu Amazon und den großen Kaufhausketten. Ob Bücher, Mode kaufen oder alternative Geschenkideen. Mit Sachen, die es garantiert nicht Online zu kaufen gibt.
Onlineshops für Mode und Bücher:
www.avocadostore.de
www.buchhandel.de
www.booklooker.de

Kleine inhabergeführte Läden in Essen:

alternative Geschenideen:
Irgendwie anders, Limbecker Platz 12, 45127 Essen
www.irgendie-anders-shop.de

Wohngemeinschaft, Hedwigstr. 7, 45130 Essen
www.wohngemeinschaft-essen.de

cob Concept Store, Rüttenscheiderstr. 34 b, 45128 Essen
https://www.facebook.com/cobconceptstore/info?tab=overview

zweimachenschmuck, Rüttenscheider Platz 12, 45130 Essen
www.zweimachenschmuck.de

Mode:
Boutique Neon Elektrisch, Rellinghauserstr. 121, 45128 Essen
www.neon-elektrisch.de

Botique Positiv, Rellinghauserstr. 113, 45128 Essen
www.positiv-boutique.de
Uniqat, Dorotheenstr. 23, 45130 Essen
www.uniqat-essen.de

Zechengold, Isenbergstr. 40, 45130 Essen
www.zechengold.de

Lesung „Wir erwachsen. Geschichten von Jugendlichen“

Oktober 27, 2014 in Tipp

Am 28. Oktober erwartet euch im Glaspavillion eine ganz besondere Lesung. Vorgestellt wird „Wir erwachsen“, ein Buch das in Kooperation mit dem Institut „Deutsch als Zweit- und Fremdsprache“der Universität Duisburg Essen und Schülern enstand. Im Rahmen des „Förderunterricht an der UDE haben mehrsprachige Schüler zusammen mit Studenten dieses Buch geschrieben. Es erzählt authentisch und unverfälscht
vom Verliebtsein und dem 1. Kuss, vom Leistungsdruck in der Schule, von den Erwartungen der Eltern und den eigenen Zukunftsplänen und Träumen, also vom ganz normalen Wahnsinn des Erwachsenwerdens. Die musikalische Begleitung kommt von den „Gebrüdern Gold“. Wir von CampusFM werden bei der Lesung dabei sein und euch davon berichten. Natürlich werden wir auch mit Schülern und Studenten über die Arbeit an dem gemeinsamen Buch sprechen. Los geht es im Glaspaviliion der UDE um 19 Uhr und der Eintritt ist frei.

 

Oktober 20, 2014 in ...und sonst?, Tipp

Release der NRWCampusRadioApp

„Radio to go“- Das Campusradio in der Hosentasche immer bei sich tragen,
das ist jetzt möglich!

Ab heute gibt es die Campusradios in NRW auch als App! Mit der neuen kostenlosen NRWCampusRadioApp können die Campusradios aus NRW jetzt auch mit dem Smartphone unterwegs gehört werden.
Es braucht nur zwei, drei Klicks, schon ist jeder Hörer beim Livestream seines Lieblings-Campusradios.

Die App bietet ihren Nutzern nicht nur das aktuelle Programm der Campusradios, sondern auch zusätzliche Infos über die Sender und ihre Macher, sowie Verlinkungen zu den Sender-Homepages und Links zu den sozialen Netzwerken. Außerdem kann jeder Hörer mit der App eine Merkliste mit seinen Lieblingssongs zusammenstellen, exportieren und verbreiten. „Gerade Studierende hören Radio immer mehr über das Smartphone, daher war es an der Zeit, dass es die Campusradios jetzt auch als App gibt“, sagt Johannes Meyer der Initiator des Projekts.

Die App ist für die Betriebssysteme iOS sowie Android verfügbar und lässt sich kostenlos im Apple Store oder bei Google Play herunterladen. Neben der App wird zeitgleich auch die Homepage www.nrwcampusradioapp.de online gehen, auf der es ebenfalls Informationen zu den jeweiligen Campusradios in NRW gibt.

Mit der App wollen die Campusradios ihre Hörer noch besser erreichen, somit ist die App eine Ergänzung der bisherigen terrestrischen Ausstrahlung über Antenne mit der die Sender schon jetzt rund 2,5 Millionen Haushalte in NRW erreichen (Quelle: LfM NRW).

Die App, sowie die Homepage sind ein Gemeinschaftsprojekt der Campusradios in NRW unter dem Dach von CampusRadios NRW e.V. Koordiniert wurde das Projekt von Johannes Meyer vom Campusradio der Universität Siegen, Radius 92,1. Programmiert wurde die App von Simon Theiß und Hans Heidingsfeld (beide Informatik-Studierende, Universität Siegen).

Bei Fragen kontaktiert: presse@nrwcampusradioapp.de oder info@campusfm.info

Tipps und Tricks gegen Lampenfieber und Prüfungsangst

August 6, 2014 in Tipp

Ein Blackout entsteht aus der Angst davor zu versagen. Man redet sich ja dann ganz gerne sowas ein wie “Oh mein Gott, ich kann das nicht, Ich werde durchfallen” oder auch “Wenn ich durchfalle, werden mich alle auslachen”. Und durch eben diese Versagensängste versetzen wir unser Hirn in große Anspannung und weil es damit nicht klar kommt, klinkt es sich kurzerhand einfach aus. Um das zu vermeiden, sollte man einfach versuchen, die negativen Gedanken mit positiven zu vertreiben. Statt “Wenn ich nicht bestehe, ist das eine Katastrophe” sollte man lieber denken “Ich bin gut vorbereitet und wenn ich doch durchfalle ist das halb so schlimm, dann schreib ich die Klausur nochmal”. Außerdem ist es ja auch klar, dass man in Prüfungs- oder Referats- Situationen aufgeregt ist und die Dozenten wissen das auch und haben in den meisten Fällen vollstes Verständnis dafür.
Zur Vorbereitung kann man entweder ein bisschen den Gang oder die Treppen auf und ab laufen oder eine kleine Entspannungsübung machen. Dazu setzt man sich auf eine Stuhlkante, schließt die Augen und spannt zuerst die Füße an, macht dann weiter mit den Waden, den Oberschenkeln, dann der Oberkörper, den Armen, bis in die Fingerspitzen und wenn man alle Muskeln angespannt hat, hält man das etwa 5 Sekunden, und enspannt wieder. Das Ganze kann man bei Bedarf auch wiederholen.
Wenn man dann doch mal einen Blackout in einer Prüfung hat, einfach Ruhe bewahren, sich kurz sammeln und dem Prüfer gestehen, dass man grade den Faden verloren hat, dann kann man sich nochmal konzentriert die Frage anhören und das beste draus machen. In schriftlichen Klausuren glaubt man ja oft beim überfliegen der Fragen wirklich gar nichts mehr zu können, dann einfach die Ruhe bewahren, die Fragen genau durchlesen, und dann vielleicht erstmal mit der leichtesten Frage anfangen. In der Zeit sammelt man seine Konzentration wieder und kann sich auch etwas beruhigen.
Wichtig ist es auch gut ausgeschlafen und pünktlich aus dem Haus zu gehen, am besten Kleidung, in der ihr euch wohl fühlt anzuziehen und ein gutes ausgewogenes Frühstück zu euch zu nehmen.

Langer Samstag der Hausarbeiten am 22.02.2014

Februar 21, 2014 in Tipp, Uncategorized

Morgen findet bereits das zweite Mal der Lange Samstag der Hausarbeiten in der Universitätsbibliothek am Campus Essen statt. Von 10-17.30 Uhr bekommt ihr viele nützliche Tipps rund um das Thema Hausarbeiten. Weitere Infos dazu gibts auch hier: https://www.uni-due.de/hausarbeitentag/

Unsere Spielecke wieder mal mit bekanntem Studiogast

Februar 18, 2014 in ...und sonst?, Kultur, Tipp

„Wir zocken für Euch“ – Damit präsentiert sich unsere Spielecke jeden zweiten Dienstag bei CampusFM ab 19:30 Uhr.

Und am 18.02. zocken sie nicht nur alleine, sondern gleich auch mit einem bekannten Webstar. SgtRumpel, bekannter Let’s Player, Regisseur, Programmierer und Hörbuchautor, ist am Dienstag live im Studio. Damit ist SgtRumpel der Zweite hochkarätige Livegast nach Brosator im Januar. Behandeln wird die Spielecke außerdem das Thema Let’s Plays, also das kommentierte Spielen von Computerspielen auf Youtube oder anderen Videoplattformen. Wie sieht der rechtliche Aspekt aus, warum macht man sowas eigentlich und was steckt an Technik dahinter.

Weiterlesen →

Mehr Kultur für Duisburg – Dat Atelljee

Januar 30, 2014 in Kultur, Lokales, Tipp

Heute frisch eröffnet: „Dat Atelljee“ in Duisburg-Rheinhausen. Es ist ein kleines Atelier, das schon länger im Verborgenen existiert hat, und sich ab heute als Platz zum Arbeiten, Ausstellen und für Gesprächen in gemütlicher und anregender Gesellschaft öffnet. Als erste Ausstellung werden Fotografien von Dirk Heckmann und Werner G. Jahn zur Schau gestellt. Weitere Informationen, so wie die Anfahrt, können auf der Homepage unter http://du-rheinhausen.de/?p=11868 angesehen werden.