Angestellt KW 27

Juli 3, 2015 in Uncategorized

Angestellt vom 03.07.2015

Ihr habt Interesse bei der Organisation von Inhouse Events und bei internationalen wissenschaftlichen Konferenzen unterstützend mitzuwirken? Dann hört jetzt genau zu!

Für die Mitarbeit im Bereich Event und Konferenzorganisation sucht das Ruhr Institute für Software Technologie eine Studentische Hilfskraft. Hier bietet man euch ein interessantes und breit gefächertes Arbeitsfeld. Außerdem habt ihr flexible Arbeitszeiten. Ihr bekommt eigene Verantwortungsbereiche und arbeitet in einem freundlichen Betriebsklima. Voraussetzungen sind gutes Organisationsgeschick, schnelle Auffassungsgabe und gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Routinierter EDV-Umgang ist gern gesehen.
Des Weiteren setzt das Software Institute voraus, dass ihr selbstständig arbeitet und flexibel sowie zuverlässig seid. Darüber hinaus sind Kenntnisse im Bereich Rechnungswesen von Vorteil.

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/stellenmarkt/werkstudententaetigkeiten/shk_an_der_ude/2015/0407_ude_shk.pdf

Der Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Operations Management braucht eine studentische Hilfskraft a 5 Stunden die Woche. Der Arbeitseinstieg ist am 01.09. diesen Jahres. Dann gehört es zu euren Aufgaben, den Lehrstuhl bei internen Aufgaben zu unterstützen. Außerdem verwaltet ihr die Bibliothek oider recherchieret Literatur. Das Erstellen von wissenschaftlichen Texten und Grafiken zählt auch dazu. Euer Profil sollte sicheren Umgang mit MS-Office hergeben. Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sind natürlich auch erwünscht. Des Weiteren solltet ihr die Bereitschaft haben, euch in neue Probleme einzuarbeiten. Bis zum 31.07. habt ihr Zeit eure Bewerbung abzugeben.

https://www.uni-due.de/imperia/md/content/stellenmarkt/werkstudententaetigkeiten/shk_an_der_ude/2015/0410_ude_ind_shk.pdf

Hochschulen Aktuell KW 27

Juli 3, 2015 in Uncategorized

Hochschulen Aktuell 03.07.2015
Immer mehr Studierende leiden an psychischer Erkrankung

Wie ein Bericht der Techniker Krankenkasse, kurz TK, meldet, erhalten immer mehr Studenten eine psychische Diagnose. Laut Angaben der TK sei mittlerweile mehr als jeder fünfte Student erkrankt. Die meisten von ihnen leiden an Depressionen, oder an Anpassungs-, Belastungs- sowie Angststörungen. Behandeln lassen sich allerdings nur rund vier Prozent der Studierenden. Diese allgemeine Tendenz findet Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK beunruhigend. Es sei natürlich, dass Prüfungen Stress mit sich bringen. Doch könne es nicht sein, dass Studierende in Behandlung müssen, um diesen Stress zu bewältigen. Deswegen schlägt Dr. Dr. Burkhard Gusy vom Arbeitsbereich Public Health an der Freien Universität Berlin vor, dass man jungen Menschen rechtzeitig stressabbauende Strategien vermittelt. Mit diesen sollen Studierende dann lernen, im Alltag besser abzuschalten.

Deutsche Forschungsgemeinschaft fordert Weiterentwicklung der Exzellenz-initiative

Bei ihrer Jahrespressekonferenz, rief die Deutsche Forschungsgemeinschaft, kurz DFG, dazu auf, das Wissenschaftssystem auszuarbeiten. So eine Pressemitteilung der DFG. Vor allem müsse die Grundfinanzierung der Hochschulen deutlich aufgestockt werden. Außerdem wünscht sich der DFG, dass man die Spitzenforschung in Deutschland weiterhin gezielt fördert, aber auch ausbessert. Des Weiteren wird geraten, die Karrieremöglichkeiten für junge Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftler zu optimieren. Ob und wann die Vorschläge der DFG durchgesetzt werden bleibt abzuwarten.

Hochschulen Aktuell KW 26

Juni 26, 2015 in Uncategorized

Hochschulen Aktuell vom 26.06.2015

Neues internationales Netzwerk an der Universität Duisburg-Essen

Laut einer Pressemitteilung der UDE, gibt es ein neues Netzwerk an der Uni – und zwar das Center of Excellence for Technology Education, kurz CETE. Ziel des Centers ist es, die technische Bildung im Schulsystem zu reformieren. So sollen beispielsweise die Lehrpläne für Fächer wie Physik oder Mathe erneuert werden. Außerdem ist es CETE wichtig, die Lehrkräfte der Naturwissenschaften weiterzubilden. Damit will das Netzwerk den Unterricht verbessern und das Interesse der Schüler für Naturwissenschaften wecken. Geleitet wird CETE von Prof. Dr. Ingelore Mammes, einer Schulforscherin der UDE. Gefördert wird das Netzwerk für die nächsten drei Jahre. Dabei stellt das Bundesforschungsministerium und der Deutsche Akademische Austauschdienst dem Netzwerk 600.000 Euro zur Verfügung.

Vorsicht bei Abschluss von Studienkreditverträgen   

Das Centrum für Hochschulentwicklung, kurz CHE, hat die neusten Darlehens-Angebote analysiert und warnt Studierende vor einem Vertragsabschluss. So eine Pressemeldung der CHE. Vor allem bei einem Studienabbruch sieht das Centrum schwarz für Kredit-Beziehende. Denn die Auszahlung wird bei einer Exmatrikulation unmittelbar gestoppt. Des Weiteren kann es sein, dass Studenten direkt nach Beendigung ihres Studiums das Darlehen zurückzahlen müssen. Rücksicht auf die finanzielle Situation des Einzelnen nehmen die Anbieter allerdings nicht. Überzeugen können die Darlehen dagegen in puncto Qualität. Und zwar in den Bereichen: Zugang, Kapazität, Kosten, Risikobegrenzung und Flexibilität. Eine offizielle Antwort von Darlehensanbietern zu der Analyse des CHE, steht noch aus.

UDE-Studierende nehmen an Sommer-Universiade in Südkorea teil    

Wie ein Pressebericht der Universität Duisburg-Essen meldet, starten insgesamt vier Studenten der UDE bei den 28. studentischen Sommerspielen in Gwangju. Gedrückt werden die Daumen für den Brustschwimmer Max Pilger, die Ruderin Johanna te Neues und für die Badminton-Spielerinnen Isabel Herttrich und Linda Efler. Die Spiele finden vom 3. bis zum 14. Juli statt. Dann werden rund 120 Spitzensportler in 21 Sportarten gegeneinander antreten. Wer die Sommer-Universiade live mitverfolgen möchte, kann das bei Eurosport tun.

Angestellt KW 26

Juni 24, 2015 in Uncategorized

Angestellt vom 26.06.2015

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen, die Fakultät für Ingenieurwissenschaften sucht ab sofort eine studentische Hilfskraft für die Organisation und Durchführung der Lehrevaluation. Wenn ihr eine strukturierte Arbeitsweise habt und euch mit Microsoft Office auskennt, ist dies vielleicht die richtige Tätigkeit für euch.
Die Dauer des Vertrages beläuft sich zunächst auf 6 Monate a 10 Wochenstunden und die Bewerbungsfrist geht bis zum 17.August.

Das Simulations-Patienten-Programm der medizinischen Fakultät sucht gleichzwei studentische Hilfskräfte und zwar zur Betreuung der Simulationspatienten und für administrative Aufgaben.
Ihr solltet hierfür gut mit Menschen umgehen können, zuverlässig sein  undso einige PC-Kenntnisse aufweisen. Bewerben könnt ihr euch bis zum 31. Juli.

 

Angestellt, Mittwoch, 24.06.2015

Das Support Center for international Engineering Student der Fakultät für Ingenieurswissenschaften sucht ab sofort eine studentische Hilfskraft.
Eure Aufgabe ist es die Lehrevaluation zu organisieren, durchzuführen und auszuwerten.
Dazu müsst ihr strukturiert arbeiten können und fit in Microsoft Office sein, besonders natürlich in Excel.
Für zunächst 6 Monate beträgt eure Arbeitszeit 10/h. Bewerben könnt ihr euch bis 17.08.
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/stellenmarkt/werkstudententaetigkeiten/shk_an_der_ude/2015/0389_ude_shk.pdf
Read the rest of this entry →

Angestellt KW 25

Juni 15, 2015 in Angestellt

Angestellt vom 19.06.2015

Das Kinderhut in Essen sucht ab sofort eine Betreuerin für 2 kleine Kinder und einem Hund in Essen-Heisingen.
Dabei wird ein Tag je Woche festgelegt für 3-5 Stunden ab 16 Uhr.
Zusätzliche Einsätze werden notwendig, wenn beide Eltern späte, berufliche Termine haben.
Ihr solltet (pädagogische) Praxiserfahrung mitbringen, flexibel und zuverlässig sein, sowie Erfahrung im Umgang mit Klein- und Kindergartenkindern besitzen.
Außerdem ist ein Führerschein notwendig– und ein eigenes Auto ideal.
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/stellenmarkt/qualifizierte-werkstudierendentaetigkeit/2015/0371_kinderhut_werk.pdf

Read the rest of this entry →

Hochschulen Aktuell KW 25

Juni 15, 2015 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen Aktuell vom 19.06.2015

Podiumsdiskussion rund um die Stupa-Wahlen

Im Zuge der bevorstehenden Wahlen zum Studierendenparlament fand am gestrigen Donnerstag am Campus Essen eine Podiumsdiskussion statt.
Von den sieben Listen, die sich nächste Woche zur Wahl stellen werden, waren 5 vertreten.
Neben der Grünen Hochschulgruppe und der Linken Liste, die zusammen den aktuellen Allgemeinen Studierendenausschuss bilden, nahmen an der Diskussion zudem die JuSo Hochschulgruppe sowie die Liberale Hochschulgruppe und die Hochschulgruppe der Unabhängigen Demokraten teil.
Nicht vertreten waren der Ring Christlich-Demokratischer Studenten und die neue Liste der United Students.
Während der moderierten Diskussionsrunde herrschte eine friedliche Atmosphäre zwischen den Gruppen, die auch in der anschließenden Fragerunde durch kritische Einwürfe und Fragen des Publikums nicht aufgelöst wurde.
Die Stupawahlen finden vom 22. bis 26. Juni an beiden Campi der Universität Duisburg-Essen sowie am Uniklinikum Essen statt.

Read the rest of this entry →

Angestellt KW 24

Juni 10, 2015 in Angestellt

Ihr kennt euch richtig gut mit Computern aus? Dann passt jetzt mal genau auf.
Das Institut Arbeit und Qualifikation am Campus Duisburg benötigt ab dem 01.08 eine neue studentische Hilfskraft für den Servicebereich. Während eurer Arbeit betreut ihr die Arbeitsplatzrechner und seid Ansprechpartner falls es Probleme mit Programmen wie Firefox oder Microsoft Office gibt. Außerdem habt ihr immer ein Auge dafür, ob die PCs einwandfrei funktionieren und auf dem neusten Stand sind.
Daher wäre es ideal, wenn ihr Windows 7 und Microsoft Office aus dem FF kennt. Dazu solltet ihr euch mit dem installieren und konfigurieren von PC-Systemen und Netzwerken auskennen. Kenntnisse in der Administration von Linux-Servern sind Bonus, aber kein muss. Viel wichtiger ist, dass ihr aufgeschlossen und kommunikativ seid.
Wenn Euch das zusagt und Ihr Euer Portemonnaie für 9 Stunden in der Woche etwas auffüllen möchtet, dann nichts wie hin mit der Bewerbung. Die Frist läuft noch bis zum 22.06. Die genauen Infos zur Stelle findet ihr hier.

Die AG Pädagogische Professionsforschung sucht ab sofort einen studentischen Mitarbeiter.
Am Campus Essen unterstützt ihr die Organisation und Durchführung von aktuell laufenden Forschungsprojekten und Lehrveranstaltungen.
Auf jeden Fall müsst ihr gut mit Microsoft Office umgehen können und gut Englisch sprechen.
Wichtig ist auch, dass ihr zuverlässig und diskret arbeitet.
Interesse an Professionsforschung und wissenschaftlichem Arbeiten solltet ihr auch mitbringen.
Die Arbeitszeit beträgt 5 Stunden in der Woche, die ihr euch flexibel einteilen könnt.
Seid ihr interessant, dann bewerbt euch per Mail.
Die genauen Infos zur Stelle findet ihr hier.

Hochschulen Aktuell KW 24

Juni 8, 2015 in Hochschulen Aktuell

Mittwoch 10.06.2015
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft erhöht Forschungsstipendien für Nachwuchswissenschaftler
Für bessere Chancen im internationalen Wettbewerb erhalten frisch promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ab sofort höhere Forschungsgelder für ihr erstes Forschungsvorhaben im Ausland.
Das haben die Deutsche Forschungsgemeinschaft (kurz DFG) und die zentrale Selbstverwaltungsorganisation für die Wissenschaft, zusammen mit Bund und Ländern in der Gemeinsamen Wissenschafts-Konferenz in Bonn beschlossen.
Die Erhöhung umfasst einen monatlichen Grundbetrag von 1.750 Euro sowie einen Sachkostenzuschlag von monatlich 250 Euro.
Mit dem Programm „Forschungsstipendien“ unterstützt die DFG die Postpromotion durch eine klar definierte Forschungsreise außerhalb von Deutschland. Es hat eine Laufzeit von 24 Monaten und bietet neben dem erhöhten monatlichen Grundbeitrag einen Auslandzuschlag sowie zusätzliche Leistungen für Stipendiatinnen und Stipendiaten mit Kindern.
Da der Beschluss bereits im letzten Jahr angedacht war, ist die erhöhte Förderung jetzt rückwirkend zum ersten Januar 2015 gültig.

Die Zahl der Habilitationen in NRW sinkt
An den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen liegt die Zahl der Habilitationen auf dem niedrigsten Stand seit mehr als zwanzig Jahren.
Das teilte jetzt das Statistische Landesamt in Düsseldorf mit. 2014 erwarben nur noch rund 260 Akademiker die Hochschul-Lehrbefähigung.
Das waren knapp vier Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Noch weniger Habilitationen gab es zuletzt im Jahr 1993.
Rund zehn Prozent der im vergangenen Jahr habilitierten Wissenschaftler kamen aus dem Ausland, gut ein Viertel waren Frauen.
Zu den beliebtesten Fächern gehörten die Gesundheitswissenschaften, gefolgt von den Sprach- und Kulturwissenschaften.

Read the rest of this entry →

Hochschulen Aktuell KW 23

Juni 3, 2015 in Hochschulen Aktuell

Bessere Arbeitsbedingungen für Hochschulpersonal in NRW
Die Arbeitsbedingungen für Forscher in NRW werden sich verbessern. Landesforschungsministerium, Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben sich auf einen gemeinsamen bindenden Arbeitskodex geeinigt. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Landesforschungsministerium hervor. Kernpunkte des Kodex sind: weniger befristete Arbeitsverträge, Verbesserungen für Hilfskräfte, keine Nachteile für Teilzeitarbeitende, gesundheitsfördernde Maßnahmen und ein landesweiter Hochschul-Stellenmarkt. In Kürze soll eine Kommission geschaffen werden, die die Umsetzung und Fortentwicklung des Rahmenkodex begleitet.

Hochschulen schaffen Arbeitsplätze im Ruhrgebiet
Hochschulen und Forschungsinstitute haben sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor im Ruhrgebiet entwickelt. Wie die WAZ berichtet, forschen fast 25.000 Beschäftigte zwischen Lippe und Ruhr. Im erweiterten Radius hängen sogar 50.000 Arbeitsplätze mittelbar von der Wissenschaft ab. 2013 betrug der Umsatz, den Wissenschaft und Forschung erwirtschaftet haben bei 2.5 Milliarden Euro.
Eine Sprecherin des Regionalverbands Ruhr sagte der WAZ: „Die Hochschulen und Forschungsinstitute garantieren der Region erhebliche okönomische Effekte, die längst noch nicht ausgeschöpft sind.“

Read the rest of this entry →

Angestellt KW 23

Juni 3, 2015 in Angestellt

Der Lehrstuhl für Medizinmanagement sucht gleich mehrere Studentische Hilfskräfte, die unter anderem bei der Literaturrecherche helfen. Auch die Vor- und Nachbereitung von Meetings und Lehrveranstaltungen ist Teil des Jobs.Falls ihr Interesse habt und etwa 19 Stunden in der Woche entbehren könnt, solltet ihr gute Kenntnisse in Microsoft Office haben, sowie gut organisieren und selbstständig arbeiten können.

Weitere Informationen vom Lehrstuhl für Medizinmanagement

Außerdem benötigt das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung studentische Unterstützung. Vor allem geht es bei dieser Stelle um die Organisation des BMBF-Projektes „Bildungsgerechtigkeit im Fokus“. Auch die Verwaltung der Internetpräsenz und Recherchearbeit fallen in den Aufgabenbereich der studentischen Hilfskraft. Die Stelle nimmt etwa zehn Stunden in der Woche in Anspruch. Solltet ihr euch darum bewerben, wird erwartet, dass ihr euch sehr gut in deutscher Sprache ausdrücken könnt, ein Organisationstalent seid und mit Microsoft Office, sowie Adobe Photoshop und InDesign umgehen könnt.

Weitere Informationen vom Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung

 

Das Unternehmen Timecon sucht für den Standort Duisburg telefonische Verkaufstalente. Timecon ist ein Dienstleistungsunternehmen für den Bereich Personalmanagement. Ihr beratet und betreut Kunden per Telefon und Mail. Außerdem seid ihr für Kundenzufriedenheitsanalysen und Kundengewinnung zuständig. Für den Job solltet ihr über gute Microsoft Office Kenntnisse verfügen. Außerdem solltet ihr euch durch eine gute Ausdrucksweise und geschickte Argumentationsweise auszeichnen. Teamfähigkeit und eine Kundenorientierte Arbeitsweise sind ebenfalls wichtige Eigenschaften. Eine abgeschlossene Kaufmännische Ausbildung oder Erfahrungen in der Branche wären ideal, sind aber nicht zwingend nötig. Ihr könnt in Teilzeit arbeiten, das wären dann 20 Stunden pro Woche.

Das Unternehmen Sanvartis ist eines der führenden Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen. Sanvartis sucht Studenten für den Bereich Projektmanagement. Ihr helft bei der Entwicklung und Betreuung von Projekten aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft. Außerdem erstellt ihr Kundenpräsentationen, Angebote und Verträge. Das Unternehmen sucht Studenten aller Fachrichtungen, bevorzugt aber mit medizinischem oder naturwissenschaftlichem Schwerpunkt. Ihr solltet über gute Kommunikationsfähigkeiten verfügen, teamfähig und Serviceorientiert sein. Gute Deutschkenntnisse, sowie gute PC Kenntnisse sind ebenfalls Fähigkeiten, die ihr mitbringen solltet. Ihr arbeitet am Standort Duisburg ein bis zwei Tage pro Woche. Viel Erfolg beim Bewerben.