Hochschulen Aktuell KW 20

Mai 17, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulausgaben stiegen erstmals auf 50 Milliarden Euro

Die Ausgaben der öffentlichen, privaten und kirchlichen Hochschulen haben 2015 erstmals 50 Milliarden Euro erreicht. Dies meldet das Statistische Bundesamt. Das waren etwa vier Prozent mehr als im Jahr 2014. Die größten Ausgaben verzeichnete dabei wie in den vergangenen Jahren das Personal mit fast 29 Milliarden Euro. Das sind mehr als die Hälfte der gesamten Hochschulausgaben. Danach folgen der Sachaufwand mit etwa 17 Milliarden und die Investitionen mit viereinhalb Milliarden Euro.

Kein bundesweiter Studienplatzmangel

Wie Bildungsklick.de berichtet, gibt es laut der Bundesregierung keinen bundesweiten Studienplatzmangel. Diese äußerte sich auf eine Anfrage Der Linken, in der die Partei kritisierte, dass im Wintersemester mehr als 11.500 Studienplätze nicht besetzt wurden. Gleichzeitig hätten tausende Studienberechtigte keinen Studienplatz erhalten. Das sogenannte Dialogorientierte Serviceverfahren soll die Bewerbungs- und Zulassungskoordination verbessern. Dieses Verfahren wurde zwar unter finanzieller Förderung des Bundes entwickelt, die Förderung ist jedoch 2012 ausgelaufen. Für die weitere Durchführung des Verfahrens sei nun allein die Stiftung für Hochschulzulassung zuständig. Aus Sicht der Bundesregierung liegt das Problem nicht beim Zulassungsrecht, sondern bei der Verfahrenspraxis. Durch Mehrfachbewerbungen gibt es zeitaufwendige Nachrückverfahren, die noch nicht zum Beginn des Semesters abgeschlossen sind.

Angestellt KW 20

Mai 17, 2017 in Angestellt

Der Fachbereich Psychologische Forschungsmethoden und Medienbasierte Wissenskonstruktion der Fakultät für Ingenieurwissenschaften sucht einen oder zwei studentische Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen für 8- 14 Stunden in der Woche. Euer Aufgabenbereich liegt in der Entwicklung von Prototypen für empirische Studien des Fachgebiets und studentischer Abschlussarbeiten. Darüber hinaus unterstützt ihr das Team bei der Steuerung und Datenarchivierung von Versuchen und der Beschaffung, Installation und Wartung von Computersystemen.
Wenn ihr fundierte Kenntnisse in objektorientierter Softwareentwicklung (z.B. Java, C#) habt , euch mit der routinierten Anwendung von Web-Programmiersprachen (z.B. Javascript, PHP) auskennt und Grundlegende Erfahrungen mit relationalen und/oder dokumenten-basierten Datenbanken vorweisen könnt, könnte das euer neuer Traumjob, sein! Die Stelle ist zwar zunächst auf 6 Monate befristet, es besteht aber die Option auf eine längerfristige Zusammenarbeit. Neben einer vielseitigen Tätigkeit und der der Mitarbeit in einem netten Team wird euch auch die Möglichkeit geboten mit den innovativsten Medien zu arbeiten. Sollte nun euer Interesse geweckt worden sein, schickt einfach eine Kurzbewerbung an jennifer.leuthen@uni-due.de.

Fühlt ihr euch in der Welt der Organisation zuhause?
Wenn ja, ist der Job, den das Institut für Ostasienwissenschaften in Duisburg gerade anbietet, genau der richtige für euch. Gesucht wird für 8 Stunden in der Woche eine SHK, die unterstützend in der Organisation der Bewerbungsprozesse für die ostasienwissenschaftlichen Masterprogramme tätig wird und darüber hinaus sowohl die Organisation der Eignungsfeststellung mitübernehmen kann als auch die Betreuung, Beratung und Begleitung der Studienbewerber und Studienanfänger übernimmt. Du solltest jedoch neben Organisationstalent, auch eine gute Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität mitbringen und hervorragende Englisch und Deutschkenntnisse vorweisen können. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.10. befristet, es besteht allerdings auch die Möglichkeit auf Verlängerung. Bewerbungen könnt ihr bis zum 28.5. an Melanie.wacker@uni-due.de senden.

Für die ganz kurzentschlossenen unter euch habe ich auch noch einen ganz heißen Karrieretipp. Denn heute findet wieder die Firmenkontaktmesse ConPract- Connect to practice statt. Die Messe findet ihr im Glaspavillon am Campus Essen und sie beginnt  10 Uhr und endet um 17 Uhr. Hier habt ihr die Möglichkeit direkt in Kontakt mit den großen Arbeitgebern der Region zu treten. Wer weiß, vielleicht findet ihr hier euren Berufseinstieg? Also nichts wie hin!

Hochschulen Aktuell: KW 19

Mai 10, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 10.05.2017

UDE bei Hochschulranking gut platziert

Die Universität Duisburg-Essen (kurz UDE) hat erneut beim Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung gut abgeschnitten. Dies meldet die Pressestelle der UDE. Viele der überprüften Fächer der UDE wie zum Beispiel VWL erreichten Spitzenpositionen. Im Mittelfeld blieben eher die BWL-Fächer und die Wirtschaftsinformatik. Beim Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung wurden dieses Jahr mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen mit über 10.000 Studiengängen untersucht. Die Ergebnisse kann man im neuen Studienführer der Zeitung die Zeit einsehen.

 

Studienplatzverteilung funktioniert immer noch nicht

Laut Spiegel Online hat das sogenannte Dialogorientierte Service Verfahren zur Verteilung von zulassungsbeschränkten Studiengängen immer noch Probleme. Unter anderem liegt dies daran, dass zu wenig staatliche Hochschulen an dem Verteilungssystem teilnehmen. Im vergangenen Wintersemester waren 103 der 180 staatlichen Universitäten in der Studienplatz-Datenbank vertreten. Kommendes Wintersemester sollen es maximal 130 sein. Daher werden Jahr für Jahr über 10.000 Studienplätze aus Fächern wie Medizin und Jura nicht besetzt. Die Politik fordert eine flächendeckende Einführung des Verteilungsverfahrens. Viele Hochschulen möchten jedoch ihr eigenes Auswahlverfahren behalten.

 

Angestellt: KW 19

Mai 10, 2017 in Angestellt

Die Fakultät  für Gesellschaftswissenschaften sucht eine Studentische Hilfskraft. Dabei unterstützt ihr das Forschungsprojekt “Öffentliche Auftragsvergabe als neue Arena industrieller Beziehungen“. Zu euren Aufgaben gehören unter anderem Recherche-Arbeiten, Datenauswertungen und die Umsetzungen dieser Ergebnisse in Grafiken und Tabellen. Wenn ihr also Grundkenntnisse in empirischer Forschung habt und gut selbstständig arbeiten könnt, dann solltet ihr euch bewerben. Ab dem 15.08.2017 arbeitet ihr dann für 8 Std. die Woche am Duisburger Campus. Vorerst ist die Stelle zwar auf 6 Monate befristet, sie kann aber verlängert werden.

Wenn ihr auf etwas mehr Geld angewiesen seid, haben wir noch eine Teilzeitstelle für euch. Die Pensionskasse für die Deutsche Wirtschaft VVaG sucht nämlich eine studentische Hilfskraft für 20 Stunden die Woche. Hier sind vor allem Organisationsgeschick und Kommunikationsstärke gefragt, damit ihr die Vorstandsassistenz unterstützen könnt. Beispielsweise mit der Datenpflege im Bestandsführungssystem. Euer Arbeitsplatz liegt dabei in Duisburg. Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann bewerbt euch gerne bei der VVaG.

CampusFM wünscht euch viel Erfolg!

Hochschulen Aktuell: KW 18

Mai 3, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 02.05.2017

NRW- Parteien zum Thema Hochschule
Am 14. Mai sind Landtagswahlen in NRW, folgendes sagen die Parteien zum Thema Hochschule.
Die SPD möchte den Wildwuchs der Studiengänge beenden und die CDU will, dass die Hochschulfreiheit wieder hergestellt wird, dies haben die Parteien in einem Gespräch mit RP-Online formuliert. Die FDP ist ganz der Meinung der CDU auch sie wollen den Hochschulen vor Ort wieder mehr Freiheit gewähren. Heraussticht vor allem die AfD, sie würde gerne zurück zu den Studienabschlüssen Staatsexamen, Magister und Diplom. Das haben die Parteien auf die Frage geantwortet, was das Land für Hochschulen tun muss. Als die Parteien spezifischer gefragt wurden, was sie von den Studiengebühren halten, sind sich die Parteien nahezu einig. Sie sind gegen jegliche Form der Studiengebühr. Nur die FDP findet, dass die Hochschulen selbst entscheiden sollten, ob sie Studiengebühren einführen oder nicht. Aber auch die FDP hält eine Obergrenze von 500 Euro für angebracht.

Wissenschaftsrat will übergeordnete Strategie für Lehre in Hochschulen
Wie der Wissenschaftsrat in seinem neuen Positionspaper mitteilt, sind in den letzten Jahren viele innovative Lehrprojekte entstanden. Es gibt jedoch noch keine übergeordnete Strategie für den Bereich der Lehre an allen Hochschulen. Um das zu erreichen müsse man sich jedoch zunächst auf gemeinsame Ziele einigen. Mit Verantwortlich sollen dabei der Bund und die Länder sein. Erprobte und wirkungsvolle Strukturen sollten durch die Grundausstattung der Hochschule und nicht durch temporäre Mittel finanziert werden.

Angestellt: KW 18

Mai 3, 2017 in Angestellt

Das Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) am Universitätsklinikum Essen führt Studien zu chronischen Erkrankungen durch, bei denen zahlreiche Menschen medizinisch untersucht und zu Lebensstil und gesundheitlichen Risikofaktoren interviewt werden. Im Rahmen dieser Forschungsprojekte werden ab sofort studentische Hilfskräfte bei der Organisation der Studie, besonders der schriftlichen und telefonischen Rekrutierung, für Interviewtätigkeiten und zur Verarbeitung der anfallenden Daten gesucht.

Ihr braucht dafür Kenntnisse der gängigen EDV-Büro-Software, große Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit, Teamfähigkeit, flexible Einsetzbarkeit und gute kommunikative und soziale Kompetenzen für den freundlichen Umgang mit den Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmern. Medizinische Kenntnisse sind wünschenswert, jedoch nicht notwendig.

Die Stundenanzahl sollte mindestens 8h/Woche betragen, maximal sind 19h/Woche möglich. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht.

———————

Das Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM) der Universität Duisburg-Essen (UDE) sucht ab sofort eine studentische Hilfskraft (m/w) am Campus Essen, die den Geschäftsbereich Lerntechnologien und das Verbundprojekt E-Assessment NRW unterstützt.

E-Assessment NRW ist ein Projekt mehrerer Unis in im Auftrag der Prorektorenkonferenz NRW und wird vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MIWF) gefördert.

Die Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Unterstützung des Projekts E-Assessment NRW
  • Recherchearbeit im Internet, insbesondere auch zu rechtlichen Fragestellungen
  • Formulierung von Texten für Artikel, Webseiten, Handreichungen, etc.

Dafür müsst ihr einen Bachelor-Studiengang an der Universität Duisburg-Essen oder einer anderen Universität im näheren Umkreis studieren, außerdem:

  • kommunikativ, zuverlässig und flexibel sein
  • gerne verantwortungsbewusst, organisiert und motiviert in einem Team arbeiten
  • und sehr gute Deutschkenntnisse mitbringen
  • ideal wären erste eigene Erfahrungen mit E-Assessments
  • Vor allem müsst ihr aber bereit sein, euch in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten
  • Juristische Grundkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Bedingung für eine Bewerbung

Der Dienstort ist der Campus Essen, gelegentlich am Campus Duisburg.

Ab sofort und ca 10 Std. pro Woche könnt ihr im ZIM arbeiten. Die Bewerbungsfrist endet am 10.05.2017

CampusFM wünscht euch viel Erfolg!

 

 

Angestellt: KW 17

April 24, 2017 in Angestellt

Angestellt vom 24.04.2017.


Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft sucht ab sofort eine studentische Hilfskraft.
Ihr solltet für diese Tätigkeit mindestens 8 Stunden in der Woche Zeit haben.
Ihr werdet dort eingebunden in Projekttätigkeiten, bei denen ihr eigenverantwortlich arbeitet.
Ihr müsst viel organisieren und eure Aufgaben sind abwechslungsreich.
Außerdem bekommt ihr Einblick in praxisrelevante Software, mit der ihr arbeiten werdet.
Im Prinzip kümmert ihr euch um alles, was mit HOUSE OF ENERGY MARKETS & FINANCE , kurz HEMF, zu tun hat.
Ihr werdet die Organisation von Veranstaltungen und die Nachberichterstattung unterstützen.
Zu guter Letzt soll die Pflege der HEMF – Website auf dem Plan stehen.
Mitbringen müsst ihr für den Job sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse.
Ihr solltet Spaß an Organisationsaufgaben haben und an der Pflege von Websites.
Zudem solltet ihr noch mindestens zwei Semester Reststudiendauer vorweisen können.
Wenn euer Interesse geweckt wurde, könnt ihr euch hierfür noch bis zum 28.04. bewerben. Auf geht’s!

Last but not least hat das Universitätsklinikum Essen eine Stelle zu vergeben:
Das Institut für medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie führt Studien zu chronischen Erkrankungen durch.
Im Rahmen dessen werden zahlreiche Menschen medizinisch untersucht. Dabei werden die Probanden zu Lebensstil und gesundheitlichen Risikofaktoren befragt.
Für diese Forschungsprojekte werden jetzt studentische Hilfskräfte gesucht, die bei der Organisation der Studie helfen.
Dazu gehören vor allem die schriftliche und telefonische Rekrutierung.
Ihr führt Interviews und erfasst und dokumentiert anfallende Daten.
Um all das meistern zu können, müsstet ihr folgende Kompetenzen mitbringen:
Wünschenswert sind Kenntnisse der gängigen EDV- Büro- Software. Außerdem solltet ihr große Zuverlässigkeit, Gewissenhaftigkeit und Teamfähigkeit mitbringen.
Das Universitätsklinikum kann euch flexibel einsetzen. Ihr arbeitet mindestens 8, höchstens 19 Stunden pro Woche.

Hochschulen Aktuell: KW 17

April 24, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 24.04.2017

Wanka tritt Frühjahrsreise an
Bundesbildungsministerin Johanna Wanka befindet sich derzeit auf ihrer Frühjahrsreise unter dem Motto „Zukunft der Jugend- Berufliche Bildung 2017“. Demnach besucht sie bundesweit 12 verschiedene Ausbildungsorte. Dies berichtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Um die Berufsbildung auszubauen und zu stärken, will Wanka vor allem mit denjenigen ins Gespräch kommen, die die Ausbildung von Morgen fördern. Ziel ist es innovative Ideen und Technologien umzusetzten und das duale Ausbildungssystem weiterzuentwickeln. Am 04.Mai wird Wanka auch nach Duisburg und Essen reisen. Hier besucht sie Das Berufskolleg der Binnenschiffer, das Schulschiff RHEIN, sowie die KAUSA Servicestelle.

Universitäten stellen weiterhin Zeitverträge aus
Laut Bildungsklick.de haben an staatlichen Hochschulen immer noch fast 65 Prozent der Wissenschaftler befristete Arbeitsverträge. Dies geht aus dem aktuellen Hochschulbarometer hervor. Das Ergebnis liegt vor allem an dem hohen Anteil an Nachwuchswissenschaftlern. Die Hochschulleiter finden die Zeitverträge anders als die Öffentlichkeit und die Politik nicht problematisch. Sie sind dafür, dass auch weiterhin mehr als die Hälfte des wissenschaftlichen Personals nur auf Zeit angestellt ist. Durchschnittlich wird jede vierte universitäre Lehrveranstaltung in Deutschland nicht von hauptamtlichen Mitarbeitern gehalten.

Angestellt: KW 16

April 19, 2017 in Angestellt

Angestellt vom 19.04.2017

Die Arbeitsgruppe Unterrichtsentwicklung der Fakultät Bildungswissenschaft sucht zur Unterstützung einer Tagung eine studentische Hilfskraft. Ihr helft mit bei der Vor -und Nachbereitung der wiss. Tagung, mit der Eingabe und Pflege der Tagungsverwaltung in MS Project. Dafür braucht ihr Kenntnisse in MS Office, Interesse an den Themen Interkulturalität und Migration, aber auch Bereitschaft zur Teilnahme an Schulungen z.B. MS Project und Citavi. Besetzt wird die Stelle ab dem 01.06.2017 für zunächst 6 Monate, für 10 Std./Woche.

Wenn ihr euch die Recherche und Analyse von zum Teil englischsprachiger Literatur zutraut, könnt ihr euch am Lehrstuhl für Wirtschaftsdidaktik bewerben. Zu euren Aufgeben gehören dann auch die Erstellung von Folien und Präsentationsunterlagen, die Mitarbeit an laufenden Projekten und die Aufbereitung empirischer Daten. Die Stelle ist vorerst bis zum 31. Dezember 2017 befristet und kann zwischen 6 und 10 Wochenstunden umfassen. Von Vorteil ist wenn ihr in einem Bachelor-Studiengang mit wirtschaftswissenschaftlichen und/oder pädagogisch-psychologischen Studienanteilen eingeschrieben seid, über gute Kenntnisse von MS-Office-Produkten verfügt und gerne selbständig und im Team arbeitet.

Hochschulen Aktuell: KW 16

April 19, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 19.04.2017

Uni Due veranstaltet Lehrer Workshops zur technischen Bildung
In der Universität Duisburg-Essen findet vom 15. Bis zum 17. Juni ein Lehrer Workshop zur technischen Bildung statt, dies geht aus einer Pressemitteilung der Uni Due hervor. Ziel ist es Lehrern zu zeigen, wie man Kinder den Umgang mit Technik beibringen kann. Die Workshops werden veranstaltet vom Center of Excellence for Technology Educacion. Themen werden unter anderem sein wie man Technikbegeisterung bei Schülern wecken kann und wie Schüler ihre analytischen Fähigkeiten nutzen können, um Probleme zu lösen. Eine Anmeldung zu den unterschiedlichen Wokshops ist noch bis zum 30. April möglich.

Forscher warnen vor Noteninflation an deutschen Unis
Gerd Grözinger und Volker Müller-Benedict mahnen, dass die Noten an deutschen Unis immer weniger aussagen, dies berichtet t-online.de. In ihrer Studie „Noten an deutschen Hochschulen“ haben die Forscher und ihr Team drei Jahre lang rund 700 000 Examensnoten ausgewertet. Das Ergebnis ist, dass die Noten zwar immer besser werden, aber auch immer weniger aussagen. Deshalb fordern die Forscher nun, dass die Noten vergleichbar sein sollten, um Ungerechtigkeit zu beenden. Eine Möglichkeit das zu erreichen könnte sein, dass das statistische Bundesamt regelmäßig die bundesweiten Durchschnittsnoten der Fächer veröffentlicht. So könnten zukünftige Arbeitgeber die Noten besser einordnen.