Hochschulen Aktuell KW 38

September 19, 2013 in Hochschulen Aktuell

Immer mehr Hochschulabsolventen.
Die Zahl der Hochschulabsolventen hat sich innerhalb von zehn Jahren verdoppelt.
Nach Informationen des Spiegel haben im vergangenen Jahr rund 414.000 Studenten ihr Studium abgeschlossen.
Das ist das Ergebnis einer neuen Statistik des Statistischen Bundesamtes.
Der Bachelor ist inzwischen der häufigste Hochschulabschluss.
Rund 45 % der Absolventen erwarben diesen Titel.
Mit großem Abstand folgen die alten Uni-Abschlüsse.
Rund 20 % der Studenten schließen ihr Studium mit einem Magister ab.
Im Durchschnitt sind die Absolventen beim Hochschulabschluss 27 Jahre alt. [kl]

Neue Juniorprofessur an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Yan Liu übernimmt ab sofort die Juniorprofessur für Automatisierungstechnik an der Universität Duisburg-Essen.
Das meldet die Pressestelle der Uni.
Die junge Wissenschaftlerin aus China hat ihr Studium der Raumfahrttechnik als Jahrgangsbeste abgeschlossen und danach ein Forschungsstipendium erhalten.
Die Stelle der Juniorprofessur wird im Rahmen des Landesprogramm für geschlechtergerechte Hochschulen gefördert.
Es unterstützt in ganz NRW 25 Nachwuchswissenschaftlerinnen, vor allem in den Fächern, in denen der Frauenanteil sehr gering ist.
Yan Lius Forschungsschwerpunkte sind unter anderem hybride Windkraftanlagen und Systembiologie.
Zukünftig will sie Arbeitsgruppen aufbauen, Doktorarbeiten betreuen und mit anderen Einrichtungen kooperieren. [kl]

Forschungsprojekt zur Rolle von Frauen in Delhi und Shanghai gestartet
Wie das Bild der alleinstehenden Frau in den asiatischen Megastädten Delhi und Shanghai ist und welchem Wandel es unter dem Einfluss der Globalisierung unterliegt, das untersucht der neue internationale Forschungsverbund SINGLE.
Unterstützt wird dieser vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.
Wie das BMBF berichtet, sind unter der deutschen Leitung auch Wissenschaftler britischer und niederländischer Universitäten beteiligt, sowie Organisationen und Partner vor Ort.
Gemeinsam gehen sie unter anderem den Fragen nach, welches Selbstverständnis Frauen im heutigen urbanen Indien haben und an welche sichtbaren und unsichtbaren Grenzen sie dabei stoßen.
Der Forschungsverbund SINGLE wird vom BMBF mit 530.000 Euro unterstützt.[kf]

Hohe Auszeichnung)
Am 2. Oktober wird Prof. Dr. Wolfgang Kleemann von der Universität Duisburg-Essen (UDE) Honorarprofessor der Universität von Schlesien.
Wie die Pressestelle der UDE berichtet, werden mit dieser hohen Auszeichnung die herausragenden Verdienste des Angewandten Physikers zur Entwicklung der Hochschule gewürdigt.
Jahrzehntelang forschte Kleemann gemeinsam mit Prof. Dr. Jan Dec und dessen Arbeitsgruppe und erbrachte zahlreiche wissenschaftliche Ergebnisse.
Darüber hinaus kümmerten sich die beiden Kooperationspartner gemeinsam um die Ausbildung von Studierenden und die lokale Verbesserung technisch-wissenschaftlicher Standards.
Unterstützt wurde die Verbindung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die polnische Wissenschaftsstiftung FNP, der Deutsche Akademische Austauschdienst und die Alexander von Humboldt-Stiftung.[kf]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.