Hochschulen Aktuell 24.10.

Oktober 24, 2013 in Hochschulen Aktuell

 

Modellversuch beim E-Learning der Universität Duisburg Essen erfolgreich

Das neue E-Learning Konzept welches erstmals im Studiengang Mikroökonomik angewendet wurde führte zu zu besseren Noten, so die Pressestelle der Universität Duisburg Essen. Der Modellversuch umfasste nicht nur Videoaufnahmen der Vorlesungen sondern auch Übungsaufgaben, Foren und Chatrooms um die 700 Studierenden auf ihre Klausur vorzubereiten. Während in den letzten Jahren oft nur 4 von 10 Studenten die Klausur bestanden haben sind mit dem neuen E-Learning Konzept nicht nur die Noten besser geworden, es haben auch drei viertel der Studenten die Klausur auf Anhieb bestanden. Erprobt wurde das neue Format im Qualitätszirkel Studienerfolg der Universität Duisburg-Essen. Das Projekt, das vom Stifterverband gefördert wird, will die gesammelten Erfahrungen später auch für andere Fächer verwenden.[bb]

Kooperationsvereinbarung für „Studienstart direkt“ unterzeichnet

Wie die Pressestelle der Universität Duisburg Essen mitteilte wird das russisch-deutsche Pilotprojekt „Studienstart direkt“ weiter vorangetrieben. Auf dem ersten Wissenschaftstag der Universitätsallianz Metropole Ruhr in Russland wurde kürzlich eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Dieser neu konzipierte Studiengang ist ein Ergebnis der Kooperation der Ruhr Universität Bochum, der TU Dortmund und der Universität Duisburg Essen mit Russland. Ermöglicht wird ein integrierter deutsch-russischer Doppel-Bachelor-Abschluss. Es sollen weitere Kooperationen zwischen der Universitätsallianz Metropole Ruhr mit Russland und den Staaten der GUS folgen. [bb]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.