Hochschulen Aktuell, Freitag, 21.02.2014

Februar 21, 2014 in Hochschulen Aktuell, Uncategorized

Gehälter von Uni-Rektoren offengelegt
Die Gehälter der Uni-Rektoren in NRW sind an die Öffentlichkeit gelangt, dies berichtet derwesten.de . Dem Bericht zu urteilen sind die Gehälter der Rektoren seit 2004 kräftig gestiegen. Nun steht der Vorwurf des Geheimnisverrats im Raum, weil die veröffentlichte Liste mit den Zahlen angeblich aus dem Düsseldorfer Wissenschaftsministeriums stammt. Ministerin Svenja Schulze hat ein interne Untersuchung in die Wege geleitet.

Neue Professur an der Fakultät für Bildungswissenschaften
Mit Prof. Dr. Hermann J. Abs hat unsere Uni einen neuen Professor für Erziehungswissenschaften berufen, dies meldet die Pressestelle. Abs möchte in seiner Forschungsarbeit ein besonderes Gewicht auf die Schulpädagogik legen. Auch die Pisa-Studie gehört zu seinem Forschungsgebiet. Dazu leitet Abs eine internationale Studie zu Politik-Kenntnissen bei Schülern die Civic and Citizenship Study 2016. Mit der Uni Gießen plant Abs eine Kooperation zur kulturellen Bildung.

Bund unterstützt Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen
In Deutschland entsteht ein neuartiges Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beteiligt sich daran mit insgesamt 35 Mio. Euro, so die Pressestelle des Ministeriums. Psychische Erkrankungen gelten inzwischen als Volkskrankheiten, denn mindestens 40% Prozent der Bevölkerung leide im Leben an einer solchen Erkrankung. Im Sommer 2014 solle die Arbeit begonnen werden. Das wichtigste Ziel sei die Erprobung neuer Therapien und neuer Wirkstoffe in Medikamenten. Insgesamt nehmen 30 universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland an der Erforschung von Depression, Angststörungen, Schizophrenie, ADHS oder Autismus teil.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.