Hochschulen aktuell KW 20

Mai 15, 2014 in Hochschulen Aktuell

Hochschulrektorenkoferenz warnt vor Studienplatzverlusten

Die Aktuelle Studienplatzanzahl kann in Zukunft wegen fehlender Finanzierung nicht aufrechterhalten werden.
Wie die Pressestelle der Hochschulrektorenkonferenz berichtet, bleiben momentan wichtige Bundesgelder für Hochschulen aus. Ebenso verbietet das Kooperationsverbot dem Bund Einrichtungen der Wissenschaft und Forschung an Hochschulen zu fördern.
Würde das Kooperationsverbot wie versprochen aufgehoben, könnten Bund und Länder bei der Förderung des Wissenschaftsbereiches zusammenwirken. Um die überdurchschnittlich vielen neuen Studenten in den nächsten Jahren aufnehmen zu können, fordert die Hochschulrektorenkonferenz jetzt die Aufhebung des Kooperationsverbotes. Außerdem sollen die geplanten Zahlungen an die Universitäten im Rahmen des Hochschulpaktes aufgestockt werden.

Deutsches Studentenwerk würdigt Bau von Studentenwohnheimen

Aktuell sind wieder mehr Bundesländer aktiv bei der Förderung von Studentenwohnraum.
Wie die Pressestelle des Deutschen Studentenwerks berichtet, reichen die Zuschüsse aber meist nicht aus.
Bezahlbarer Wohnraum ist derzeit für Studenten ein großes Problem. Dieses Problem könnte auch in Zukunft bestehen, da für die nächsten Jahre weiterhin Rekordzahlen von Studienanfängern prognostiziert werden. Derzeit fördern 10 Bundesländer den studentischen Wohnungsbau.
Laut dem deutschen Studentenwerk stellt aber nur Bayern eine ausreichende Finanzsumme zur Verfügung. Dort wird jeder Wohnheimplatz mit zweiunddreißigtausend Euro gefördert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.