Hochschulen Aktuell 28.11.2014

November 28, 2014 in Hochschulen Aktuell

Center der Nanointegration der UDE in Dortmund

Am ersten und zweiten Dezember treffen sich in der Dortmunder Westfalenhalle mehr als 600 Teilnehmer aus Wissenschaft, Industrie und Politik. Auf der sogenannten NRW Nano Konefernz werden die Chancen und die Risiken der Nanotechnologie diskutiert; dies berichtet die Pressestelle der UDE. Als eine der größten Forschergruppen ist auch das Center for Nanointegration (kurz: CENIDE) der Universität Duisburg-Essen mit einem Infostand vertreten. Es werden unter anderem neue Entwicklungen und Produkte vorgestellt. Die NRW Nano-Konferenz findet schon zum sechsten mal statt und gilt als einer der wichtigsten Konferenz der Branche.

UDE beteiligt sich an neuen Sonderforschungsbereich

Wie die Pressestelle der Universität berichtet, beteiligt sich das Universitätsklinikum Essen an dem Sonderforschungsbereich 1116. In Zusammenarbeit mit der deutschen Forschungsgemeinschaft der Universität Düsseldorf wird unter dem Motto „Master switches bei kardialer Ischämie“, der Frage nachgegangen, wie man das Herz vor einem Infarkt schützen kann. Die Fördersumme des Teilprojekts am Uniklinikum beträgt 900.000 Euro. Der neue Sonderforschungsbereich (kurz: SFB) will die Phase nach einem Herzinfarkt durch experimentelle, präklinische sowie durch klinische Untersuchungen genauer analysieren. Fast jeder zweite Todesfall in Deutschland geht inzwischen auf kardiovaskuläre Erkrankungen zurück. Der SFB startet Anfang 2015.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.