Hochschulen Aktuell: KW 18

Mai 3, 2017 in Hochschulen Aktuell

Hochschulen vom 02.05.2017

NRW- Parteien zum Thema Hochschule
Am 14. Mai sind Landtagswahlen in NRW, folgendes sagen die Parteien zum Thema Hochschule.
Die SPD möchte den Wildwuchs der Studiengänge beenden und die CDU will, dass die Hochschulfreiheit wieder hergestellt wird, dies haben die Parteien in einem Gespräch mit RP-Online formuliert. Die FDP ist ganz der Meinung der CDU auch sie wollen den Hochschulen vor Ort wieder mehr Freiheit gewähren. Heraussticht vor allem die AfD, sie würde gerne zurück zu den Studienabschlüssen Staatsexamen, Magister und Diplom. Das haben die Parteien auf die Frage geantwortet, was das Land für Hochschulen tun muss. Als die Parteien spezifischer gefragt wurden, was sie von den Studiengebühren halten, sind sich die Parteien nahezu einig. Sie sind gegen jegliche Form der Studiengebühr. Nur die FDP findet, dass die Hochschulen selbst entscheiden sollten, ob sie Studiengebühren einführen oder nicht. Aber auch die FDP hält eine Obergrenze von 500 Euro für angebracht.

Wissenschaftsrat will übergeordnete Strategie für Lehre in Hochschulen
Wie der Wissenschaftsrat in seinem neuen Positionspaper mitteilt, sind in den letzten Jahren viele innovative Lehrprojekte entstanden. Es gibt jedoch noch keine übergeordnete Strategie für den Bereich der Lehre an allen Hochschulen. Um das zu erreichen müsse man sich jedoch zunächst auf gemeinsame Ziele einigen. Mit Verantwortlich sollen dabei der Bund und die Länder sein. Erprobte und wirkungsvolle Strukturen sollten durch die Grundausstattung der Hochschule und nicht durch temporäre Mittel finanziert werden.

Der Kommentarbereich ist geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind zugelassen.