Cancel Culture – Debattenfreiheit in Gefahr?

Cancel-Culture taucht als Begriff immer wieder in verschiedenen Kontexten auf. Allgemein gilt er als polemischer Kampfbegriff. Vor allem in Debatten auf sozialen Plattformen wird häufig der moralische Zeigefinger gehoben und zum Boykott aufgerufen. Auch an deutschen Universitäten gab es vereinzelt den Vorwurf der Cancel Culture. Ist dadurch die Debattenfreiheit in Gefahr? Unsere Redakteurin Clara hat daher den Soziologen Dr. Biskamp von der Uni Tübingen dazu befragt. Ist der Begriff hilfreich, oder sollte er eher umgangen werden? Wir erfahren einiges über die Zweckentfremdung dieses Begriffes, die Rolle verschiedener Akteure und soziale Motive.

Übrigens: Dr. Floris Biskamp hat auch einen Blog: http://blog.florisbiskamp.com